GEBAS Tipp

21.03.2019

Lustige Bienendekoration für Bienenstich, das Eis des Jahres 2019

Bienenstich ist Eis des Jahres 2019

Auch 2019 setzt der Verband der italienischen Speiseeishersteller in Deutschland Uniteis e.V.  auf  traditionelles Backwerk. Auf „Schwarzwälder Kirsch“ aus dem Jahr 2018 folgt 2019 ein weiteres beliebtes Highlight deutscher Konditorkunst als Eissorte des Jahres: der Bienenstich. 

Bienenstich ist ein typischer Blechkuchen aus Hefeteig mit einer Zuckerglasur, karamellisierten Mandelplättchen und einer Füllung aus Vanillecreme. Er wird meist in quadratischen oder rechteckigen Stücken serviert. Auf der Messe MIG im italienischen Longarone stellte der Verband Uniteis im vergangenen Dezember für Deutschland, zwei Eisvarianten als Eis des Jahres vor, die sich an dem Gebäck orientieren. Die erste Interpretation ist ein Sahneeis mit Honig und karamellisierten Mandeln, die zweite wurde zusätzlich mit Biskuit verfeinert. Die Empfehlung für Gelatieri ist, sich an diesen beiden Varianten zu orientieren und auf dieser Basis ein eigenes Hausrezept zu kreieren. 

Die Eissorte des Jahres wurde 2001 in Deutschland mit dem Ziel ins Leben gerufen, Italien als Ursprungsland des Speiseeises zu repräsentieren und Aushängeschild für Eisdielen in Deutschland zu sein. Der Erfolg dieser Initiative ist laut Verband ist so groß, dass mit der Vorstellung der Eissorte des Jahres heute offiziell die Saison in Deutschland eröffnet wird. 

Unteis erklärt Bienenstich zum Eis des Jahres

Dekoration für Bienenstich-Eis aus Mandeln und Honig

Die Geschichte des Bienenstich

Woher hat eigentlich der Bienenstich seinen Namen? Bienenstich ist ein Gebäck aus dem Mittelalter. In der Enzyklopädie des Bäckerhandwerks ist dokumentiert, dass er im Jahr 1474 am Rhein, im heutigen Rheinland-Pfalz erfunden wurde. In diesem Jahr befand sich die Stadt Linz im Streit mit dem nahegelegenen Andernach. Linz war auf kaiserlichen Erlass hin das Recht genommen worden, Steuern von den Rheinschiffern zu erheben. Das Recht ging an Andernach über. 

Diese Entscheidung löste einen Streit zwischen den beiden Städten aus und die Bewohner von Linz planten einen Überfall auf Andernach, um sich zu rächen. Man erzählt sich, dass am Morgen des geplanten Überfalls zwei junge Bäckerlehrlinge an der Stadtmauer von Andernach entlang liefen. Sie aßen Honig, den sie aus Bienennestern gesammelt hatten und bemerkten die nahenden Angreifer. Als die Linzer die Stadtmauer erreichten, warfen die beiden Lehrlinge die Nester auf die Aggressoren. Von den wildgewordenen Bienenvölkern wurden diese in die Flucht geschlagen. Um den vereitelten Anschlag zu feiern, beschlossen die Andernacher einen Kuchen zu kreieren, der an diesen Tag erinnert. Es wurde ein Rezept mit Honig als Zutat, das den Namen Bienenstich erhielt. 

Und noch ein Eis des Jahres

Der Gelato Day – Europäischer Tag des handwerklich hergestellten Speiseeis wird europaweit immer am 24. März zelebriert. An diesem Tag werden die Werte und Tugenden handwerklicher Produkte und deren Qualität und Authentizität gefeiert. Italien ist 2019 das offizielle Absender-Land des Gelato Day. Und passend zu Italien wurde Tiramisù als die Sorte des Jahres gewählt, die Eisliebhaber in den Eissalons Europas an diesem Tag hochleben lassen. Den «Gelato Tiramisù Italian Cup», der anlässlich des Gelato Day ebenfalls auf der MIG ausgetragen wurde, konnte Thomas Infanti, aus der Eisdiele „Le Antiche Tentazioni“ in Selvazzano Dentro (Padua) für sich entscheiden. 

Das ist sein Gewinner-Rezept für Tiramisù-Eis:
600 g Hochwertige Milch
120 g Saccharose
26 g Dehydrierter Glukosesirup 30 DE
54 g Dextrose
13 g Magermilchpulver
7 g Bindemittel
40 g Frisches Eigelb
140 g Mascarpone

Zutaten zur Marmorierung und Dekoration: Löffelbiskuit; Süßer Kaffee; Bitterer Kakao

Eis des Jahres zum Gelato Day 2019 ist Tiramisù

Rezept-Empfehlungen vom GEBAS-Team

Bei Löffelbiskuits ist der Eigehalt entscheidend. Viel Ei im Gebäck ist besonders lecker. Zur Verfeinerung tränken Sie die Löffelbiskuits kurz in einem Becher mit Espresso-Kaffee und Marsala Likör. Schwarzes Kakaopulver ist mit seiner dunklen Farbe als Topping ein optisches Highlight für den Eisbehälter und bunte Deko-Bienen zaubern nicht nur jungen Kunden ein Lächeln ins Gesicht.

Ganz egal, ob Sie sich für die Sorte Bienenstich oder Tiramisù entscheiden: Uns interessiert, ob Sie ein Eis des Jahres in Ihrer Vitrine haben und auch so bewerben. Verraten Sie uns Ihre Erfahrungen und vielleicht sogar Ihr Rezept des Jahres? Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an unter 02271 5688-0. 

Bild:
Bienen-Dekoration: GEBAS24
Bienenstich-Eis: Uniteis e.V.
Tiramisù: Alexander Prokopenko bei shutterstock

Eine Antwort auf „Bienenstich ist Eis des Jahres 2019“

Kommentare

Jürgen Mersiosky 29.03.2019 09:03

Guten Tag, im Text schreiben Sie, dass das Ursprungsland des Eises ist Italien. Leider erst an dritter Stelle, Marko Polo brachte aus China eine süße Speise die mit Eis versetzt war an den Hof nach Paris mit , von dort kam die Süßspeise nach Italien danach nach Deutschland und der Welt.

Schreiben Sie einen Kommentar

*

Mehr zu den Themen

Autor

Caroline Zöller

Eisliebhaberin und schon aus reinem Eigennutz immer an den neuesten Trends und Entwicklungen in Sachen Eis, Kulinarik und Gastronomie interessiert. Dazu sind Kommunikation, Marketing und die perfekte Kundenansprache ihr Steckenpferd. Sie ist presserechtlich verantwortlich für den Inhalt (V.i.S.d.P.)